Senator übernimmt drei Hotels in der Dominikanischen Republik

Die spanische Kette Senator Hotels & Resorts startet ihren Betrieb in der Dominikanischen Republik mit der Übernahme der größten Hotelanlage in Puerto Plata. Die drei Hotels an der Nordküste summieren sich auf 1.590 Zimmer.

Senator hatte die Hotels Merengue, Mambo und Bachata von der früheren Eigentümerin Riu übernommen. Der Betrieb der Hotels steht kurz bevor.

Senator Hotels & Resorts nimmt eine Spitzenstellung in der Tourismusbranche in Andalusien ein. Sie besteht seit 25 Jahren. In Spanien betreibt sie 37 Hotels, darunter Strandresorts und Stadthotels.

Ihre Hotels befinden sich in Madrid, Barcelona, Granada, Valencia, Sevilla, Mallorca, an den Küsten von Almería, Granada, Murcia, Málaga, Cádiz, Huelva und auf den Kanarischen Inseln.

This post is also available in: Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch

Share this article

PinIt