Kloster ist spirituelles Refugium in den Bergen

Jarabacoa, das populäre dominikanische Reiseziel in den Bergen und für Abenteuer, zeigt, dass es auch ein kultureller und spiritueller Rückzugsort ist. Sein Zisterzienserkloster „Santa María del Evangelio“ („Heilige Maria des Evangeliums“) ist eine interessante Attraktion für Katholiken, die Exerzitien erleben wollen.

Der zurückliegende Palmsonntag der katholischen Osterwoche ist ein Beispiel der besonderen Stimmung und des Lebens im Kloster.

Er wurde mit einer schlichten Prozession gefeiert, die von gregorianischen Gesängen und anderen zeremoniellen Einzelheiten begleitet war, die zur Suche der Zisterzienser nach der authentischen Klostertradition gehören.

Mehr als 100 Gläubige waren ins Kloster gekommen, das nur an Sonntagen und zu wichtigen katholischen Festtagen seine Pforten öffnet.

Santa María del Evangelio

Das Kloster Santa María del Evangelio befindet sich in der Nähe der Bergstadt Jarabacoa in der Provinz La Vega, in der Dominikanischen Republik.

In ihm lebt eine kleine Gemeinschaff Zistersiensermönche, die sich dem Handwerk, der Landwirtschaft und anderer Tätigkeiten widmen. Nach der Tradition, soll der Ertrag aus dieser Arbeit den gemeinschaftlichen Lebensunterhalt und die Kosten für die Hilfe für Bedürftige decken.

Dazu gehört eine kleine Pension für die Unterbringung von Laien, die Meditation und Gebet erfahren wollen.

Heiligkeit und Glaube

In Santa María del Evangelio pflegt man die Spiritualität seiner Mitglieder, erzieht die Mönche im Glauben und teilt die Erfahrung des Gebetes mit Laienzisterziensern, die in den speziellen Praktiken des Ordens ausgebildet werden.

This post is also available in: Französisch, Italienisch

Share this article

PinIt